fbpx

blog

Publicidad - Werbung - Advertising

Hotel Arenal Paraiso und Arenal Natura Park

Teile diesen Blog!

Wir sind mal wieder unterwegs. Ziel ist La Fortuna beim schönen Vulkan Arenal, immer wieder ist das eine tolle Begegnung. Interessant war es im Arenal Natura Park, den wir schon lange besuchen wollten und entspannt haben wir dann noch im Hotel Arenal Paraiso. Ein Hotel mit eigenem Thermalbecken, genial.

Arenal Natura Park

Im Park angekommen, ging unsere Tour auch schon los. Unser Guide Fabricio hat uns zum Schmetterlingszelt, zu den Kaimanen, Fröschen und Kröten, Krokodilen und Schlagen geführt. Lukas und Maite haben Fabricio sprichwörtlich Löcher in den Bauch gefragt und dieser konnte alle auch sehr kindgerecht beantworten und hatte viel Geduld, ein toller Guide. Auch uns Erwachsenen hat die Tour gut gefallen und sie war sehr informativ. So fachsimpelten meinen Schwiegermutter und Fabricio über die heimischen Schlagenarten und der Ausflug wurde für uns alle zu einem schönen und entspannten Auftakt in La Fortuna. Ich fand es vor allem auch praktisch, dass es weniger eine lange Wanderung ist, sondern eher ein gemütlicher Spaziergang mit Zwischenstationen. Das war für uns sehr gut, weil wir ja doch mit 2 kleinen Kindern unterwegs waren (2 & 5 Jahre). Du spazierst von Spezie zu Spezie und lässt dir Interessantes erzählen. Wenn du Kinder dabei hast oder vielleicht auch nicht gut zu Fuss bist, lässt sich diese Tour trotzdem gut machen. Der Weg ist nicht so sehr lang, er ist in einem guten Zustand und es geht auch nicht doll bergauf oder bergab. Zum Arenal Natura Park gehört ein kleines Restaurant, das Snacks anbietet, aber auch die in Costa Rica typischen Casados. Zu landestypischen Essen gibt es überigens hier einen interessantes Blog, falls dich das näher interessiert. Das Essen ist günstig und lecker und alle wurden satt. An der Rezeption gibt es einen kleinen Souvenirladen mit Handwerksarbeiten, Regenponchos, Schirmen und Süsskram. Lukas und Maite haben sich von ihrem Taschengeld noch einen Lolli gekauft. Sie bekommen umgerechnet etwa $ 1 pro Kind und pro Woche, davon sparen sie die Hälfte, um bald wieder ihren Onkel Kai in Hamburg besuchen zu können, wie unser letzterLangstreckenflug mit den Kindern war kannst du hier lesen, und der Rest ist zum ausgeben. Für einen Lolli reicht es dann doch schon. Taschengeld ist übrigens eine komplett untypische Angelegenheit für Costa Rica, das aber nur nebenbei.

HOTEL ARENAL PARAISO... DIE ZIMMER

Im Hotel angekommen, sind wir na klar erstmal zur Rezeption, um uns anzumelden. Nach den Formalitäten sind wir dann in unser Zimmer, den Check-in kannst du übrigens ab 15:00 machen. Wir hatten ein Superior-Zimmer gebucht, es gibt noch Standard-Zimmer und man kann auch ein ganzes Haus mieten. Das Schlafzimmer ist schön eingerichtet und man hat alles da was man braucht. Es gibt keine Minibar, aber einen Kühlschrank gibt es trotzdem. Ausserdem auch eine Kaffeemaschiene, von mir als Viel-Kaffeetrinker immer gerne gesehen, auch wenn ich das mit der Dosierung in diesen kleinen Kaffeemaschienchen immer nicht so ganz auf die Reihe kriege; aber gut immerhin ist er meistens trinkbar. Tee gab es übrigens nicht. Da mein Mann und ich auch gerne abends mal einen Tee trinken, habe ich mir angewöhnt immer ein paar Teebeutel mit dabei zu haben,; die wiegen ja eh nichts und Platz nehmen sie auch nicht wirklich weg. Also wenn es dir auch so geht ist das vielleicht ein guter Tip am Rande. Ein Safe und Extradecken findest du übrigens im Schrank. Im Bad sind Shampoo und Seife vorhanden, zwischen dem Bad und dem Schlafzimmer hat man  allerdings den Eindruck als ob man eine Zeitreise gemacht hätte. Aber keine Sorge es funktioniert alles und es ist sauber, halt nur etwas in die Jahre gekommen. Ein Balkon mit Schaukelstühlen gehört mit zu den Zimmern und das war wiederum sehr gemütlich.

 

DER POOL UND DIE THERMALBECKEN

Es gibt verschiedene Thermalbecken im Hotel, diese kannst du von 10:00 bis 22:00 Uhr benutzen. So wie ich das verstanden habe wird das Thermalwasser in die Becken gepumpt, deswegen kannst du da erst ab 10:00 rein. Weiter oben auf dem Gelände sind die Thermalbecken wärmer und tiefer. Das unterste ist dann nur noch lauwarm, aber hat (aus Sicht einer Mutter von Kleinkindern) den Vorteil, dass die Kinder nicht zwischendurch immer mal raus müssen und es bei diesem Becken einen Teil gibt, der nicht tief ist. Dann gibt es noch ein Kaltwasserpool und ein grösseres Becken mit Thermalwasser bei der Poolbar, sehr angenehm, das war mein persönlicher Favorit. Ein Thermalbad im Hotel zu haben ist schon toll!

RESTAURANTE

Wir haben hier eigentlich nur gefrühstückt, nachdem wir mal eine Lücke im strömenden Regen gefunden hatten, um zum Restaurant zu gelangen. Im Moment herrscht hier in Costa Rica die Regenzeit, aber das hört sich immer viel schlimmer an als es eigentlich ist. Also zum frühstücken jedenfalls findest du garantiert was leckeres; für jeden Geschmack ist etwas dabei. Maite und Lukas haben sich von Wassermelone und Ananas, über Frühstücksflocken bis hin zum typischen Gallo Pinto mit Platanos (Kochbananen) durchgefuttert. Ich habe mich ans Brot mit Rührei,  Marmelade und Honig gehalten. Schon noch ziemlich typisch deutsch was? Das hat sich auch nach all den Jahren bei mir nicht geändert und wird es sich wahrscheinlich auch nicht mehr. Wie gesagt für jeden Geschmack bietet das Hotel etwas an, egal ob du nun an Gewohnheiten von zu Hause anhalten möchtest oder die hiesigen Gerichte probieren möchtest, was ich dir natürlich nur wärmstens empfehlen kann, wenn du schon mal hier bist.

UND SONST

Nach dem Frühstück sind wir zurück aufs Zimmer und haben unsere Sachen zusammengepackt. Der Regen hatte sich inzwischen verzogen und die Sonne kam zum Vorschein. Wir haben dann auch gleich den Check-out gemacht, um spätestens 12:00 solltest du dies tun, damit du nichts extra zahlen musst. Danach sind wir noch eine Runde in den Pool gesprungen, das ist nämlich das praktische hier. Obwohl du schon den Check-out gemacht hast und nicht mehr das Zimmer gehst, kannst du aber trotzdem die Anlage weiter benutzen. Beim Pool gibt es Umkleidekabinen und Duschen. Bis 18:00 kannst du nach dem Check-out noch bleiben. Ein gutes Preis Leistungsverhältnis meiner Meinung nach und die Thermalbecken sind gleich dabei.  


FAZIT

Alles in allem ein gelungener Kurztrip für uns. Den haben wir so gemacht, weil wir keine 2 Stunden von La Fortuna entfernt wohnen. Allerdings würde ich sonst eher auf jeden Fall 2 Nächte hier bleiben, es gibt so viel zu machen und zu sehen. Wenn du dich fragst was alles, dann abonnier doch gleich unseren Newsletter und bleib auf dem Laufenden über diesen wunderbaren Fleck auf der Erde.

Donnerstag, 01 November 2018 13:19 geschrieben von Alice
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Teile diesen Blog!

Google Translate - Blog



Gelesen 325 mal
Teile diesen Blog!

Publicidad - Werbung - Advertising

Alice

E-Mail

Please let us know your name.
Please let us know your email address.
Please write a subject for your message.




Invalid Input
Please let us know your message.
Invalid Input

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.