fbpx

Hotel Casa Conde del Mar


Baden, entpannen, die Seele baumeln lassen, genießen, das All Inclusive Hotel Casa Conde del Mar eignet sich hervorragend genau dafür.

Sonne, Strand und Meer… wie schön, das dachten wir uns auch und haben unser Auto gepackt, haben uns die Kinder unter den Arm geklemmt und sind los in Richtung Pazifikküste. Genau genommen sind wir an die nördliche Pazifikküste Costa Ricas gefahren, nach Papagayo an den schönen und ruhig gelegenen Strand Panama, etwa 20 Minuten von der Stadt Liberia. Das  Ziel das All Inclusive Hotel Casa Conde del Mar, ein Beachfront Hotel direkt am Strand.

Die Ankunft

Wir kamen schon am Vormittag in Papagayo an. Der Eingang des Hotels liegt direkt vor dem öffentlichen Strandzugang der Playa Panama. Du fährst praktisch von der Hauptstraße direkt geradeaus weiter, aber etwas nach links versetzt, auf eine Schotterstraße. Du sieht von der Hauptstraße aus kommend einen Brunnen. Links von dem ist der Eingang des Hotels El Mangroove und rechts vom Brunnen führt die Straße auf den Strandzugang. Ich schreib das deswegen so genau, weil wir erst mal dran vorbei gefahren sind. Nach einigen Metern auf dem Schotterweg siehst du rechts den Eingang vom Hotel. An einer Schranke wird nachgesehen, ob du auf der Reservierungsliste stehst. Es sind reichliche Parkplätze vorhanden und diese liegen zum großen Teil im Schatten, sehr angenehm. Wir wurden herzlich empfangen mit einem leckeren Begrüssungsgetränk und einem erfrischenden gekühlten Baumwolltuch, das war sehr willkommen nach der Fahrt im Auto. Wir waren bereits um 11:00 vor Ort, der Check-in der Zimmer ist aber erst um 15:00. Du kannst allerdings den Pool und weitere Anlagen schon benutzen, so auch schon die All Inclusive Annehmlichkeiten in Anspruch nehmen. Praktisch ist es dann, wenn du die Pool und/oder Strandsachen bereits in eine Extratasche eingepackt hast und nicht lange im Koffer danach suchen musst. Es gibt auch die Option, dass man $ 25 pro Person zahlt und das Zimmer bereits früher beziehen kann, sofern es bereits zur Verfügung steht.  

 

Restaurants

Restaurante buffet “Vistas del Golfo”:

Das Restaurant hat viel Platz und hat viele Tische drinnen und draußen. Die Tische sind schön eingedeckt und es ist gemütlich. Hochstühle für Kinder stehen zur Verfügung. Das Buffet hat reichlich Auswahl und variiert zwischen den verschiedenen Mahlzeiten gut, so dass du nicht das Gefühl hast ständig das gleiche zu essen. Bei unserem Aufenthalt gab es folgendes beim Büffet:

 

Frühstück:

Verschiedene Brotsorten, Marmeladen, Butter,  Cornflakes (kein Müsli), Joghurt, Früchte, Kleine Pfannkuchen mit Sirup, Schinken, Käse, frisch zubereitete Spiegel- oder Rühreier nach Wunsch, Gallo Pinto, Natilla (Sauerrahm, die hier oft zum Frühstück gegessen wird) und  kleine Würstchen, Platanos (gebratene Kochbananen).

Mittagessen:

Salatbar mir viel Auswahl, Hühnchen mit Soße, Schweinefleisch mit Soße, verschiedenes Gemüsesorten unterschiedlich zubereitet, Nudeln mit heller Soße, Parmesankäse,

verschiedene Brotsorten, Butter und 3 Optionen Nachtisch.

 

Abendessen:

Salatbar mir viel Auswahl, Gegrilltes Rindfleisch, Fisch, Reis, verschiedenes Gemüsesorten unterschiedlich zubereitet, Spaghetti mit Tomatensoße, Parmesankäse, verschiedene Brotsorten, Butter und 3 Optionen Nachtisch.

Snack Bar:

Zwischen den Mahlzeiten kannst du dich an der Snackbar bedienen, diese ist direkt neben der offenen Küche gelegen im Restaurant Vistas del Golfo. Hier findest du z.B. Hot Dogs, Potatoe Wedges,  Nachos und andere kleine Zwischenmahlzeiten die von Tag zu Tag unterschiedlich sind.

 

 

Restaurante a la carta "Santa Rosa":

Ein kleines Restaurant, das 1 Tag im Voraus reserviert werden muss. Es ist ein reines Erwachsenen Restaurant und wird nur zum Abendessen geöffnet. Das a la Carte Menu unterscheidet sich vom Buffet Menü  des anderen Restaurant, ist aber auch im All Inclusive Programm inbegriffen. Das Ambiente ist ruhiger, romantischer, wenn du das Abendessen gerne gemächlich einnehmen magst und anschließend noch gemütlich bei einem Glas Wein sitzen möchtest, dann ist dies sicher eine gute Option.

 

All inclusive:

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

Auswahl an Snacks

Natürliche Säfte

Unbegrenzte alkoholische* und nichtalkoholische Getränke

Minibar täglich mit alkoholfreien Getränken, Wasser und Bier

Internet im Zimmer und öffentlichen den Bereichen

 

* Hier eine Liste der alkoholischen Getränke, die es gab, als wir im Hotel untergebracht waren.

 

 

Aperitif Wodka Rum Tequila Bourbon & Whiskey
Cinzano Trocken Smirnoff Centenario 5 Jahre Weißer Jarana Jack Daniels
Cinzano Rot Stolichnaja Flor de Caña 5 Jahre Dunkler Jarana Jim Beam
Campari   Bacardi Gold Jose Cuervo Silber J & B
Fernet   Bacardi Claro Jose Cuervo Dunkel Johnny Walker Red
        Passport

 

Bier Weisswein Rotwein Sekt Zur Verdauung
Imperial Regular Sauvignon Blanc Cabernet Sauvignon Brut Brandy Valdespino 3 Sorten
Imperial Silber Chardonnay Merlot   Grüne Minze Creme
Bayern Gold       Kaffeelikör
Bayern Light       Triple Sec
Pilsen        Amarula
        Amaretto
        Kalua
        Frangelico

 

 

 

Zimmer

Wir hatten ein Standardzimmer mit 2 Doppelbetten. Es gibt ausreichend Platz, um Koffer, Taschen und sonstige Gegenstände abzulegen. Ein Fernseher, eine Minibar (inbegriffen im All inclusive), ein Schrank mit Safe, eine Kaffeemaschine und Nachttische sind unter anderem Teil der Ausstattung. Das Zimmer war geräumig und sauber. Auch das Badezimmer ist ziemlich groß und es gibt neben Creme, Shampoo und Seifen auch einen Föhn. Das Badezimmer hat auch genug Ablageflächen, einige Möglichkeiten um mehr Sachen aufhängen wäre allerdings nicht schlecht gewesen. Vor dem Zimmer stehen 2 Stühle aus Holz, hier habe ich mich zum Lesen gerne hingesetzt und konnte wunderbar entspannen. Sehr privat ist das allerdings nicht, es gibt keine hohen Pflanzen oder sowas in der Art zwischen den Eingangsbereichen der einzelnen Zimmer. Dafür aber einen schönen Blick in den Garten. Hier haben wir Leguane, Eichhörnchen, Stinktiere, Fledermäuse und jede Menge Vögel gesehen.

 

Pool

Es gibt 2 Pools, mit je einem Jacuzzi und einer Wetbar. Als wir da waren, war nur ein Pool zugänglich, der tropische Sturm Nate hatte erst 2 Wochen zuvor das Land durchzogen und leider ziemlichen Schaden an einem der Pools hinterlassen.  Trotzdem und obwohl das Hotel ausgebucht war, fühlte sich der eine Pool nicht überlaufen an. Im großen Becken ist eine Art Insel eingelassen. Man geht 1 Stufe runter und befindet sich auf dieser, dort stehen  4 Liegestühle  und es gibt Platz genug drum herum im knöchelhohen Wasser. Für unsere Kinder (4 und 2 Jahre) war das toll, so konnten sie auch selbstständig durch Wasser gehen, krabbeln und die ersten Schwimmbewegungen machen. Von der Insel gehen Stufen zur einen Seite ins tiefe Becken und zur anderen Seite zur Wetbar. Außerdem gibt es separat ein Kinderbecken. Das hat einen ganz niedrigen Teil und wird dann langsam tiefer, aber selbst an der tiefsten Stelle konnte unser 2 jähriger noch stehen, dort ging ihm das Wasser bis zur Brust. Als Eltern kannst du sehr angenehm dort am Beckenrand sitzen und dem Geplansche der Kleinen zusehen. Der Pool liegt allerdings fast den ganzen Tag in der Sonne, daher ist wiederholtes eincremen mit Sonnencreme unbedingt nötig.  Eine Toilette befindet sich in unmittelbarer  Nähe des Pools, diese war sauber und das Licht wird per Bewegungsmelder von alleine ein- bzw. ausgeschaltet. Desweiteren gibt es eine Außendusche. Handtücher für den Pool werden an der Wetbar ausgegeben, ratsam ist es, dass du dir früh am Tag welche besorgst, das Hotel verfügt wohl nicht über eine besonders große Menge an Handtüchern. Das war unsere Erfahrung und wir haben die gleiche auch von anderen Gasten mitbekommen.  Um 4 Uhr nachmittags war keins mehr zu bekommen.

 

Und sonst?

Souvenirshop:

In der Hotellobby befindet sich ein kleiner Souvenirladen, der neben Souvenirs auch nützliches wie Zahnbürsten, Zahncreme, Damenbinden, Sonnencreme, Deodorants etc. verkauft. Es gibt keinen anderen Laden oder ähnliches in unmittelbarer Nähe des Hotels. Zigaretten bekommt man im Souvenirshop übrigens nicht, die suchst du da vergeblich.

 

Kaffee:

In der Lobby bekommst du auch Kaffee wann du möchtest, hierzu muss man sich an der Hotelrezeption kurz melden und ein Hotelangestellter hilft dir bei der Bedienung der hochmodernen Kaffeemaschine. Gebäck wie etwa Bananenbrot oder Karottenkuchen gibt es dazu.

 

Tourdesk:

Im Hotel kannst du Ausflüge in die Umgebung buchen.

Schaukelstühle:

Zwischen der Lobby und einem der Restaurants befinden sich Schaukelstühle, trotz der Lage konnte ich hier wunderbar unseren 2 jährigen in den Schlaf schaukeln. Das Licht war gedämpft und große Pflanzen stehen drum herum, so dass es ein gemütliches und ruhiges Ambiente ist.

 

Spazierengehen und Joggen:

Der bewaldete Küstenstreifen zwischen dem Hotel und dem Strand eignet sich hervorragend zum Spazieren gehen oder Joggen. Außerdem fanden wir es auch sehr gut, dass die Kinder zwar im Sand spielen, aber nicht der direkt in der strahlenden Sonne hockten.

 

Der Strand

Die Playa Panama ist ein ruhiger Strand, ohne hohen Wellengang und mit eher dunklem Sand. Sehr gut geeignet zum Baden und entspannen, aber eher ungeeignet für Surfer. Vom Hotel bist du in wenigen Schritten direkt am Strand. Ein Tor führt zum Garten des Hotels direkt an den Strand. Liegestuhle stehen innerhalb des Hotelgeländes bereit und dürfen von dir als Hotelgast mit rausgenommen werden. Die Bäume spenden angenehmen Schatten und so lässt es sich sehr gut am Strand aushalten. Wir haben unsere Strandliegen unter den Bäumen aufgestellt und konnten so bequem das Ambiente genießen, während unsere Kinder Sandburgen gebaut haben, oder es jedenfalls versucht haben. Das Meer ist nur wenige Meter entfernt.  Die Playa Panama ist ein öffentlicher Strand, das heißt  es ist gut möglich, dass ein Eisverkäufer vorbeikommt und die hier typischen “Granizados” anbietet, kann ich nur sehr empfehlen. Sind sehr lecker, erfrischend und günstig.

 

Fazit:

Tolle Tage am Strand und am Pool, leckeres Essen, entspanntes Ambiente und jede Menge Spaß für die Kinder. Das nenne ich einen gelungenen Kurzurlaub. Dieses Hotel ist meiner Meinung nach mit und ohne Kinder sehr empfehlenswert und definitiv eine Reise wert. Wir waren hier nicht zum letzten Mal.

Du magst Tipps zum Reisen mit Kindern? Dann lies meine Artikel über Autofahrten mit Kindern oder Flugreisen mit Kindern

 

Hast du Lust bekommen deine Seele mit Sonne, Strand und Meer neu aufzutanken? Falls du Hilfe bei der Reservierung brauchst oder noch Fragen hast dann sag Bescheid.  Für mehr Blogs über Costa Rica sieh doch einfach wieder rein oder abonnier am besten gleich den Costa Rica Talk Newsletter.

Donnerstag, 01 November 2018 15:47 geschrieben von Alice
Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Google Translate - Blog

deenfres

Gelesen 299 mal

Publicidad - Werbung - Advertising

Alice

E-Mail

Please let us know your name.
Please let us know your email address.
Please write a subject for your message.




Invalid Input
Please let us know your message.
Invalid Input

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.