fbpx

Nationalpark Rincón de la Vieja, ein Naturparadies


Hast du dich schon einmal gefragt, wo die Magie geboren wird, die du im Nationalpark Rincón de la Vieja vorfindest? In diesem Beitrag berichte ich dir ein wenig über die versteckten Schätze dieses Parkes. Besonders handelt es sich um den Sektor “Las Pailas”, den viele gar nicht kennen.

 

Es ist schwierig sie alle beim Namen zu nennen, denn es sind zahlreiche versteckte Schönheiten. Aber um nicht alles noch mehr in die Länge zu ziehen, beginne ich mit der Liste:

Rundweg Las Pailas

Wenn dir das Wandern inmitten des Waldes sowie der Natur gefällt, du dich aber nicht in bester Kondition befindest, ist dieser Weg ideal für dich...

Auf dem gut in Stand gehaltenen, zementierten Weg wirst du diverse Vegetation sehen können, die sich um den Pfad befindet. Zu Beginn mit einer eher geschlossenen Flora, buschigen und hohen Bäume. Die magische Atmosphäre wirkt sich hier noch mehr aus, wenn du das sanfte Singen der Distelfinke um dich herum hörst. Das Geräusch des rauschenden Wassers verspricht eine Überraschung und als der Moment da ist, sehen wir einen Wasserfall, der inmitten des Waldes gemalt zu sein scheint. Das Wasser fließt sanft über die Steine - und uns bleibt nicht mehr als das Naturschauspiel zu bewundern.

Gigantische Wurzeln der Bäume zieren auf schmückende Art und Weise den Weg, auf welchem wir unterwegs sind. Du wirst glauben, dass das, was folgt, einer anderen Welt entsprungen sein muss: Auf einmal siehst du “magischerweise” Dampf aus dem Boden aufsteigen. Sobald du dich annäherst, wird dir bewusst, dass die überwältigende, ausströmende Hitze zu viel für die Steine herum war, die geschmolzen sind. Das Sprudeln des kraftvollen doch gleichzeitig sanften “Volcancito” zeigt seine Präsenz.

Auf deinem weiteren Weg kannst du Schlammbecken entdecken, wo dich grau farbene Blasen erwarten, die zerplatzen, wenn sie zu groß werden. Ein Spektakel, dem wir minutenlang zusehen (Pailas de Barro).

Später lichtet sich die Vegetation schlagartig. Die Bäume sind nicht mehr so buschig; die Räume werden offener dem Himmel zu. Du kannst weiterhin Dampf aus dem Berg emporsteigen sehen. Weiter dem Weg folgend siehst du etwas, was Thermalquellen ähnelt. In Realität jedoch musst du äußerst vorsichtig sein, denn die Temperatur des Wassers ist extrem hoch (Pailas de Agua).

Die natürlichen Becken inmitten des Berges sind etwas, das du im normalen unmöglich wertschätzen könntest. Da musst du schon hier vorbeikommen. Am Ende des Pfades wirst du Becken mit siedendem Wasser, in einer kaffeebraunen Färbung sehen können, die perfekt mit dem grünen Hintergrund verschmelzen und uns einmal mehr eine wunderschöne Aussicht bieten (Laguna Fumarólica). 

 

Wasserfall La Oropéndola

Als ob all das, was ich vorhin beschrieben habe, nicht genug wäre, kommt es noch besser. Neben dem Eingang des Nationalparks befindet sich der Pfad zum Oropéndola Wasserfall. Beim Lesen des Schildes dorthin, ist alles irgendwie ein Mysterium. Denn du fragst dich vielleicht wie weit es weg sein mag oder ob es wert ist dort auch noch hin zu laufen und wie es wohl sein mag. Während du beginnst zum Wasserfall zu gehen, siehst du buschige, trockene Vegetation, also nichts spezielles. Später stellst du fest, dass alles etwas aufregender wird, denn die Wege werden schmaler und die Natur nimmt wiederum Überhand. Auf dem Weg kannst du kleine wunderschöne weiße Pilzchen bewundern, die wie aus einem Märchen anmuten. Außerdem kannst du, wenn du mit demselben Glück wie ich unterwegs sein solltest, eine ganze Familie von Weißschulter Kapuzineraffen beim Essen von Früchten in den Baumwipfeln beobachten. Die Bäume sind hier auch wieder höher und buschiger und verstecken damit die zu erwartenden Schätze... 

Aber, wie ist wohl dieser Wasserfall, der so nahe am Eingang ist aber trotzdem so versteckt scheint? Warum sage ich, dass man ihn als versteckt empfindet? Weil du nach einer Weile wandern plötzlich auf eine Hängebrücke triffst, die viele hölzerne Stufen beinhaltet und mit einem höchst ansprechenden als auch mystischen Aspekt lockt und von wo aus wir den Wasserfall zu Sicht bekommen. Der lange erwartete Wasserfall, den wir mit seinem kristallklaren Wasser sowie dem beeindruckenden Geräusch voll genießen. Wenige Meter vor ihm können wir die Brise spüren, die alles negative, was wir mit uns herumtragen, weg zu waschen scheint. 

Wenn du Liebhaber des kühlen, klaren Nass bist, dann empfehle ich dir die Stufen hinunter zu gehen und einen Kopfsprung in das Becken dieses wunderschönen Wasserfalls zu wagen. Du wirst nicht nur super relaxed wieder aus dem kühlen aber erfrischenden Wasser steigen, sondern auch Reinheit und Reinigung deines Körpers sowie der Seele nach dem Baden spüren - unvergleichbar! 

Ich versichere dir, dass es sich um eine einzigartige, spektakuläre, und wie erwähnt, magische Erfahrung handelt. In diesen Becken müssen mythische Wesen vor tausenden von Jahren gebadet haben. Und ich bin mir sicher, dass jeder, der die Chance hat diese Orte zu besuchen, sich eines der besten Geschenke im Leben machen wird! 

Empfehlung

Lass es dir nicht entgehen jeden Schatz unseres Landes kennen zu lernen, in diesem Fall den Rincón de la Vieja Nationalpark (Alan war übrigens hier bereits im Mountainbike unterwegs - Lies hier mehr dazu). Du hast die Chance magische Orte zu entdecken und zu genießen, von denen wir glauben nicht zu existieren, aber für uns alle erreichbar sind. Das, wovon ich dir erzählt habe, ist nicht mal ein Viertel dessen, was du hier in diesem Park finden kannst. Es existieren eine Vielzahl an versteckten Schätzen mehr, von denen ich dir hoffentlich demnächst berichten kann... Also, komme aus deiner Komfortzone und mach dich auf, denn das Leben genießt sich jetzt!

Lies hier mehr über die Guancaste Provinz, in der sich auch der Rincón de la Vieja Nationalpark befindet. 

Wenn du mehr über diesen Ort wissen möchtest, zögere nicht mich zu kontaktieren. Zusätzlich lade ich dich ein uns auf Facebook und Instagram zu folgen, sodass du von vielen weiteren versteckten und wunderschönen Orten in Costa Rica erfährst!

Donnerstag, 19 Juli 2018 09:13 geschrieben von Mafe
Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Google Translate - Blog

deenfres

Gelesen 627 mal

Publicidad - Werbung - Advertising

Mafe

E-Mail

Please let us know your name.
Please let us know your email address.
Please write a subject for your message.
Please let us know your message.
Invalid Input

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.