fbpx
Publicidad - Werbung - Advertising

San Carlos, mehr als nur La Fortuna

Teile diesen Blog!

Ich wurde in San Carlos geboren, hier ist mein Zuhause. Viele Leute haben mir erzählt sie hätten diesen Ort besucht und es hat ihnen sehr gut gefallen, aber während des Gesprächs merke ich, dass sie nicht wirklich San Carlos besucht haben, sondern nur in La Fortuna waren, nah am Vulkan Arenal.

Auch wenn die Gegend um den Vulkan mit seinem Thermalquellen, Wäldern und Tieren sehr schön ist, ist San Carlos mit fast 3348 Quadratkilometern der größte Cantón Costa Ricas, und somit sogar größer als Cartago und Heredia, also gibt es viel mehr zu sehen als die Umgebung von La Fortuna.

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden dir etwas mehr über mein Zuhause, meine Wurzeln und dem magischen Ort an dem ich aufgewachsen bin zu erzählen.

San Carlos hat viel grünes Land, mit riesigen Feldern, Weiden und Wäldern, wo es Viehzucht und Landwirtschaft im Überfluss gibt. Auch wenn es dort Dörfer und kleine Städte gibt, ist es ein ländliches Gebiet, wo Bauern ihr Vieh hüten, Kinder spielen und barfuß durch die Straßen der Nachbarschaft rennen, wo es fleißige und hart arbeitende Leute, bebaute Felder und sehr nette und gastfreundliche Menschen, bei denen man sich wie zuhause fühlt, gibt.

Die Natur und wilde Tiere

Wegen der Lage wird das Wetter von der Karibik Costa Ricas beeinflusst. Es gibt regelmäßige Regenfälle und die Berge sind immer von blühenden Bäumen und Flüssen bedeckt. Auch der Juan Castro Blanco Nationalpark, auch als der Nationalpark des Wassers bekannt, liegt in diesen Bergen und umfasst viele Wildtiere und Pflanzen.

san carlos biodiversidad

Wenn du etwas länger in San Carlos bleibst, wirst du lernen im Einklang mit der Natur zu leben. Es ist normal Hirsche oder Wildschweine an den Flussufern zu sehen (besonders in den höheren Gegenden). Viele Menschen legen hier auch gerne Früchte wie Bananen, Papaya oder Mango auf ihre Gartentische, damit die Tukane, Kolibris und andere bunte Vögel kommen um sie zu essen.

Viehzucht

Seit vielen Jahren widmet sich die Gegend der Milchproduktion. Heute sieht man viele Kuhherden weiden oder wie sie in einer Reihe zu den Höfen laufen. Ein lustiger Fakt über San Carlos ist, dass die Viehzucht Gegenden so nah an Ciudad Quesada liegen, dass manchmal Kühe von ihren Weiden flüchten und ganz entspannt zur Stadt laufen, manchmal sogar bis zum Park!

vaca en cq

“Der gelbe Baum” (Tabebuia ochracea)

Der offizielle Baum von San Carlos ist der Tabebuia ochracea. Es sind große, üppige Bäume, die bis zu 25 Metern hoch werden können. Während der Regenzeit verlieren sie all ihre Blätter und stattdessen blühen gelbe Blumen in der Baumkrone. Dies dauert zwischen 4 und 5 Tagen und alle Bäume dieser Art blühen zur selben Zeit, weshalb die Felder und Wälder in einem satten gelb strahlen. Als Kind habe ich oft zugesehen, wie die Bäume die Landschaften dekoriert haben, bin unter ihnen her gerannt und habe zugesehen, wie die Blumen auf den Boden gefallen sind. Es war etwas einzigartiges, fast, als wäre man in einem Märchen oder einem verzauberten Wald!

piso flores amarillas

Die Hauptattraktionen für Touristen

In dieser Gegend gibt es viele Touristencenter mit Thermalquellen, Schwimmbädern, Flüssen, Wanderwegen, Wäldern, Hotels und anderen Aktivitäten, die dich definitiv unterhalten werden. Im Folgenden habe ich einige Attraktionen aufgelistet:

Marsella de Venecia

Dieses kleine Dorf, auch wenn es wirklich sehr klein ist, umfasst eine einzigartige und exquisite Natur. Wenn man sich den Bergen nähert, sieht man viele private Waldreservate mit Touristenzentren, Höhlen, Wasserfällen, Aktivitäten wie Rafting oder Canopy, Flüsse, so kalt wie Eis, oder aber heiße Quellen. Dieser Ort wird deine Erwartungen ohne Zweifel erfüllen, wenn nicht sogar übertreffen.

La casa del boyero (Das Haus des Boyero)

Im Viertel Venecia gibt es das typische Museum La Casa del Boyero, was das Kulturerbe und die Traditionen der Boyero (Ochsen-Hirten) in Costa Rica bewahrt.

Die bunten Ochsenkarren werden von Ochsen gezogen und sind das wichtigste Beispiel der costaricanischen Kultur und wie die Händler ihr Produkte damals transportierten.

In dieser kleinen Stadt in San Carlos sieht man oft Paraden von Ochsenkarren, zum Beispiel während Festlichkeiten oder Stadtfeiern und manchmal laufen sogar die Bauern mit ihren Ochsen durch die Straßen.

boyeros en venecia

Die Höhlen von Venado

Das Venado Viertel in San Carlos ist eine sehr ruhige Stadt, aber es gibt ein einzigartiges natürliches Element: die Höhlen, die Mitte des letzten Jahrhunderts entdeckt wurden.

An diesem faszinierenden Ort gibt es eine ganze Reihe an Höhlen. Geologen sagen, dass es diese Formationen schon seit mehreren Millionen Jahren gibt. Es ist ohne Zweifel eine tolle Erfahrung zwischen den Stalaktiten und alten Stalagmiten herzulaufen, die die Geheimnisse und geologischen

Konformationen dieses Ortes bewahren.

Die Höhlen sind gegen einen Eintrittspreis zugänglich, aber man darf sie nur mit einem lokalen Guide und dem richtigen Equipment (Gummistiefeln, Helm und Taschenlampe) betreten. Insgesamt gibt es 450 Höhlen, aber nur 10 von Ihnen sind für Touristen geöffnet.

Reserve - Venado Caves Tour!

Die indigene Kultur Maleku

Die Malekus (oder Guatusos) repräsentieren die costaricanische Amerindian Ethnie, die hauptsächlich in Guatuso und San Carlos wohnen.

Wegen des Straßenzustands und der Lage ist ein Traktor für den Touristentransport oder ein Allradwagen notwendig um zur Villa de Los Maleku zu gelangen. Wenn du den kleinen Ort erreichst, sieht du die aus Palmen gebauten Häuser, die zwischen 10 und 15 Jahre alt werden, je nachdem, wie sehr das Haus gepflegt wird. Die traditionelle Kleidung der Maleku wird aus der Rinde des Mastate Baums gefertigt, den sie als heilig betrachten.

Die betrachten auch den scharlachroten Ara als heilig und nutzen einen Teil des Gefieders für ihre Zeremonien (sie töten oder misshandeln die Tiere nicht). Der Papagei ist das Symbol für Treue, denn wenn der Partner eines Vogels stirbt, bleibt der Hinterbliebene für den Rest des Lebens allein.

Etwas über ihre Natur zu lernen bedeutet zu lernen, wie man in Harmonie mit der Natur lebt, die Umwelt respektiert und man entdeckt einzigartige Traditionen und ihren Lebensstil, den sie seit mehreren Jahren aufrechterhalten.

Reserve - Full Day Maleku Tour!

Ländlicher Gemeindetourismus

Einige Gemeinden in San Carlos (genauso wie in anderen Teilen des Landes) zeigen ihren Besuchern wie es wirklich ist dort zu leben, was eine echte und authentische Erfahrung ist. Ein Besuch der Schulen, Häuser und die Teilnahme an einem Projekt der Entwicklung des Dorfes, des Ackerbaus, des Lebensstil, der Gastronomie und vieles mehr sind Teil eines aufregenden Tags.

Ein Beispiel ist das Dort Sonafluca, wo Touristen sich ganz in das Leben integrieren können und eine 100% authentische Erfahrung bekommen. Als ich diesen Ort besucht habe, haben wir den Tag mit einem Besuch der Schulkinder begonnen, die uns eine ganze Show mit typischen Tänzen und Spielen. Danach haben wir eine Farm besucht und schließlich eine typische Casona, die mehr als 120 Jahre alt ist und mal dem Expräsidenten Rafel Yglesias Castro gehörte. Dort haben wir ein leckeres Mittagessen gegessen und etwas über die Kultur in dieser Region gelernt.

Möchtest du gerne selbst so etwas erleben? Dann reserviere die Tour unter dem folgenden Link oder schreibe uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Reserve - Casona Los Rodríguez Cooking Class!

Grüne Lagune (oder Poza Verde)

In den Bergen des Juan Castro Nationalpark gibt es eine wunderschöne grüne Lagune, die sich natürlich in einem ehemaligen Krater eines jetzt nicht aktiven Vulkans gebildet hat.

Um dort hinzukommen mussten wir für fast 2 Stunden laufen, über verschiedene Wanderwege an verschiedenen Flüssen vorbei (es sind ungefähr 6 km mit Hin- und Rückweg, man kann auch mit dem Fahrrad fahren). Die Wanderung ist einfach, aber man sollte langsam und vorsichtig laufen, da der Weg rutschig und steinig sein kann. Trotzdem wirst du hier eine tolle Zeit verbringen, die Landschaft  und Natur genießen und reine, frische Luft atmen.

nosotros en la poza verde

Der Markt in Ciudad Quesada

Der Markt ist ein strategischer Punkt für Einkaufsmöglichkeiten der Leute aus San Carlos. Die Läden, Metzgereien, Apotheken, Juweliere, Sattlereien und vieles mehr füllen den Markt mit einer Vielzahl an hochwertigen Produkten. Da dieser Ort stark besucht ist, kämpfen die Händler um die neuen Plätze die angeboten werden und man sieht nie ein leerstehendes Geschäft.  

Es wird oft “un gallito” (costaricanischer Ausdruck für Snack, normalerweise mit Maistortillas als Grundlage, mit Picadillo, also gehacktem Gemüse oder Fleisch) auf dem Markt gegessen, da die Sodas (kleine, typische costaricanische Restaurants) auf dem Markt als sehr lecker und Vielfältig bekannt sind. Wenn man diesen Ort betritt, erlebt man einen Teil der Kultur und ich kenne niemanden aus San Carlos, der keine gute Geschichte vom Markt der Ciudad Quesada hat.

Rose en el mercado

Neben dem majestätischen Vulkan Arenal, dem Nationalpark und der Stadt La Fortuna, hat San Carlos definitiv noch vieles mehr zu bieten. Es ist ein perfekter Ort für alle, die Natur, Abenteuer und authentische Erlebnisse lieben. Im Gebiet gibt es eine große Artenvielfalt, viele Landschaften und Attraktionen, also wenn du diese Gegend besuchst, bleib nicht nur in La Fortuna. Lerne Dinge kennen die die verschiedenen Orte bieten und besuche andere und einzigartige Orte.

Ich hoffe, dass die Tipps und Informationen dir helfen werden. Wenn du etwas zu ergänzen hast, kannst du es gerne in die Kommentare weiter unten schreiben oder uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren und es wird uns eine Freude sein dir helfen zu dürfen.

Viele Grüße aus dem Paradies!

Dienstag, 03 März 2020 14:14 geschrieben von César Otárola
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Teile diesen Blog!

Google Translate - Blog



Gelesen 130 mal
Teile diesen Blog!

Publicidad - Werbung - Advertising

César Otárola

E-Mail

Please let us know your name.
Please let us know your email address.
Please write a subject for your message.




Invalid Input
Please let us know your message.
Invalid Input

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.