fbpx

blog

Publicidad - Werbung - Advertising

Transportmittel in Costa Rica

Teile diesen Blog!

Mit dem Bus, mit dem Shuttle oder doch mit dem Taxi? Unterwegs in Costa Rica. Die Entscheidung fällt nicht leicht. Je nach dem wie viel Budget du hast, wie gut du dich alleine zurecht findest und wie eigentständig du bist, wählst du dein Transportmittel. Wir helfen dir dabei! Die Sprache spielt dabei gar keine groβe Rolle. Du musst nur wissen wie!

Öffentlicher Bus

Wie sehen Bushaltestellen aus? Wie teuer wird es ungefähr? Wie kannst du zahlen? Wie kannst du den Bus anhalten und aussteigen?

  • Haltestellen: Bushaltestellen in Europa haben oft ein Häuschen. In Costa Rica nicht. Es gibt ein paar wenige Bushaltestellen mit einer Sitzbank. Einige sind entweder mit einer gelben oder weissen Linie am Strassenrand gekennzeichnet, die meisten aber gar nicht. Die Ticos wissen wo sie sich befinden, weshalb keine Kennzeichnung nötig ist. Am besten fragst du also einen Einheimischen danach.
  • Einsteigen: Anhalten kannst du den Bus mit einem einfachen Winken, als würdest du ein Taxi anhalten wollen. Wenn die Busse sehr voll sind, kann es auch mal sein, dass er nicht anhält.
  • Bezahlen: Du bezahlst mit Kleingeld, Münzen oder kleinen Scheinen direkt beim Busfahrer. Ab 5000 Colones Scheinen wird es schwierig, da einige Fahrer diese nicht wechseln können. Teilweise kannst du auch mit kleinen 1 oder 5 Dollar Scheinen zahlen.
  • Aussteigen: Wenn du dann mit dem Bus unterwegs bist und aussteigen musst, halte Ausschau nach roten Halteknöpfen oder einer Schnur mittig oben oder an der oberen Innenseite des Busses. Du ziehst einfach die Schnur und schon hält der Bus für dich an der nächsten Haltestelle an. Bei städtischen Verbindungen (z.B. in San José) gibt es alle 150-700m eine Haltestelle. Solltest du also mal nicht rechtzeitig ziehen, dann steigst du einfach beim nächsten Halt aus und läufst zurück. Für den Fall, dass du weder einen roten Knopf noch eine Schnur findest, dann kannst du dem Fahrer einfach “Parada” zurufen. Das bedeutet so viel wie “Haltestelle” und er hält an.

 

Oeffentlicher Bus in San José

 

  • Längere Strecken: Für Verbindungen zwischen weit auseinander gelegenen Orten solltest du dich im Vorhinein erkundigen, wo die Bushaltestelle ist, ob du eventuell bereits am Vortag das Ticket kaufen solltest und wie du dann am Ankunftsort weiterkommst. Das Tickets kaufst du dann am Schalter, oft mit Zuweisung des Sitzplatzes. Wenn du zum Beispiel von San José nach Puerto Viejo de Limón fährst, solltest du es vorher kaufen oder reservieren und 30 Minuten vor Abfahrt das Ticket abholen. Die Bushaltestellen sind vorgeschrieben und der Fahrer weiβ wenn er anhalten muss. Eine Schnur brauchst du hier nicht zu ziehen. Für die Rückfahrt solltest du das Ticket auch im Voraus vor Ort in Puerto Viejo de Limón kaufen, denn sonst kann es sein, dass es keinen Platz mehr gibt und du bist zum nächsten Tag warten musst.
  • Gepäck: Achte darauf, dass du dein Gepäck wenn möglich bei dir behältst. Solltest du es unten im Bus lagern (bei langen Strecken), dann gib Acht, dass kein anderer Fahrgast es an einer anderen Haltestelle herausholt.

 

Öffentlicher Bus

 

Shuttle Unternehmen, wie z.B. Interbus

Etwas bequemer als der öffentlichen Bus sind die vielen Shuttles die verschiedene Unternehmen in Costa Rica anbieten, wie zum Beispiel Interbus. Sie bieten Verbindungen zwischen vielen Orten an und du reist etwas bequemer mit meistens nur um die 2-10 Mitreisenden. Mit 50-70 USD kommst du in viele Ecken Costa Ricas. Dein Gepäck ist sicher bei dir verstaut. Der Fahrer weiβ anhand der Reservierung normalerweise wo du hinmusst, so musst du also keine Schnur o.ä. ziehen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fahrgast ein frittiertes Hühnchen dabei hat und dies im Bus isst, ist im Gegensatz zum öffentlichen Bus relativ gering.


Shuttlebus von Interbus

 

Taxi

Die öffentlichen Taxi erkennst du in Costa Rica an der roten Farbe und dem Symbol an der Seite mit einem Kennzeichen. Dieses Kennzeichnen solltest du dir merken, für den Fall, dass du etwas im Taxi vergisst und es so zurück erlangen möchtest.

Wenn du ein Taxi benötigst, kannst du es per Telefon vorbestellen oder dich einfach an die Strasse stellen und winken, wenn eins vorbeifährt. An grösseren Bushaltestellen findet man oft schon wartende Taxis vor, so z.B. in San José (Terminal 7-10). Allerdings gibt es einige Orte, wo es nur ein,zwei oder gar keine Taxis gibt, zum Beispiel bei Tamarindo. Hier gibt es dann sogenannte "Piratas" (illegal), die als Privatpersonen Taxifahrten durchführen.

Wenn du einsteigst, sagst du dem Taxifahrer wo du hinmöchtest und die Fahrt beginnt. Er sollte die “Amarilla” einschalten, so nennt sich das Taxometer hier. Leider gibt es immer mal wieder Fahrer, die das Unwissen der Touristen ausnutzen und Umwege nehmen oder die Amarilla hochstellen oder gar nicht erst einstellen und einen vorbestimmten überteuerten Preis verlangen. Suche dir deinen Fahrer mit Gewissen aus, wenn du die Chance dazu hast!

Ich empfehle dir für Fahrten am Abend ein Taxi dem Bus vorzuziehen, das ist am sichersten.

 

Taxis in Costa Rica

 

Flüge

Für einige ausgewählte Strecken gibt es Flugverbindungen. Die meisten Pisten sind relativ kurz und klein, weshalb kleine Flugzeuge operieren. Die Fluggesellschaften in Costa Rica sind z.B. Sansa oder Aerobell. Von oder bis San José sind es Direktverbindung, die meistens um die 20-55 Minuten dauern. Sie kosten um die 40-100 Dollar pro Person. Wenn du aber von einem Touristenort zum Beispiel an der Pazifikküste zu einem anderen Ort (ausser San José) möchtest, kommst du meist um einen Stopp oder Umsteigeverbindung in San José nicht herum. Trotzdem ist ein Kurzflug eine Erfahrung wert. Genieβ den Ausblick auf den Regenwald aus der Höhe, erkenne den Strand von Bahía Ballena, der sich bei Ebbe zu einer Walschwanzflosse verwandelt, bestaune die grünen Berge im Inland!

 

Flugzeug Sansa

 

Neben den bereits erwähnten Transportmitteln kannst du auch private Transfers, einen Mietwagen oder Boote wählen. Übrigens sind einige Orte nur per Boot zu erreichen, so zum Beispiel Tortuguero.

Weiβt du schon wie du deinen Urlaub in Costa Rica gestaltest? Was ist für dich am bequemsten? Hast du noch Fragen? Dann meld dich gern bei mir!

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann Pin it ;-)

Transportmittel in Costa Rica

Mittwoch, 19 Dezember 2018 07:29 geschrieben von Caro
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Teile diesen Blog!

Google Translate - Blog



Gelesen 1085 mal
Teile diesen Blog!

Publicidad - Werbung - Advertising

Caro

E-Mail

Please let us know your name.
Please let us know your email address.
Please write a subject for your message.




Invalid Input
Please let us know your message.
Invalid Input

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.