fbpx

blog

Publicidad - Werbung - Advertising

Zahlungsmittel in Costa Rica

Teile diesen Blog!

Du reist demnächst nach Costa Rica und weisst nicht wie du dort bezahlst? Ob du deine Kredikarte mitnehmen sollst oder doch nur Bargeld? Wie viel du wofür einrechnen musst? Wie teuer das Essen ist?

Hier bekommst du mehr Information:

Bargeld

Die offizielle Währung Costa Ricas ist der Colón. Mit US-Dollarn kann hier aber auch oft bezahlt werden, was man zurück bekommt, ist dann aber in Colones. Der Umrechnungskurs ändert sich täglich. Die Restaurants und Geschäfte rechnen aber oft mit einer Umrechnung von 500 Colones : 1 USD um nicht den täglichen Schwankungen ausgesetzt zu sein. 1000 Colones sind zum Beispiel grob gerechnet 2 USD.

Mit den 5 oder 10 Colones Münzen allein kannst du nichts bezahlen, sie haben kaum einen Wert. Mit 50 oder 100 Colones kannst du dir einen Bonbon oder Lolly kaufen. Die Scheine gibt es in 1000, 2000, 5000, 10000 und grösseren Formaten. Sie bilden Motive wie Haie, Vögel, Rehe o.ä. ab - sehen sie nicht schön aus?!

Ein typisches Souvenir ist auch der ehemalige 5-Colones-Schein auf dem das “alte Costa Rica” zu erkennen ist, wobei die Motive gar nicht so authentisch sind, wie man denkt.

 

 

Antiker 5-Colones-Schein

 

Kreditkarten & EC-Karten

Sehr einfach kannst du in Costa Rica mit Kreditkarte zahlen. In Restaurants, Geschäften und Hotels ist das normalerweise kein Problem und sogar üblich. Das geht auch schon bei kleinen Beträgen. Es gibt hier keine EC-Karte, aber ich weiß, dass eine Freundin von mir mit ihrer Geld am Automaten abheben konnte.

Selbst kleine Beträge bezahle ich täglich mit der Kreditkarte, da gibt es kein Limit.

Kleiner Tipp: Da die Geschäfte bei der Abbuchung einen Zins zahlen müssen, werden die Rabatte auf Artikel, wie z.B. Kleidung, oft nur bei Barzahlung gegeben. Also schau, dass du genug Bargeld dabei hast!

 

Akzeptierte Kreditkarten

 

Wie viel Geld fürs Essen & Hygieneartikel ?

Generell ist Costa Rica ein teures lateinamerikanisches Land und wird nicht nur deswegen auch als die “Schweiz Mittelamerikas” bezeichnet.

In touristischen Regionen, wie z.B. Tamarindo, ist das Essen im Supermarkt oder auch im Restaurant gleich um einiges teurer als in einer Region, wo weniger Touristen reisen.

Für günstige Essen empfehle ich den Besuch einer Soda. Es sind kleine typische Restaurants, die einheimische Kost zu günstigen Preisen anbieten. Authentisch, günstig und lecker! Frag doch einen Einheimischen in deinem Urlaubsort nach einem Tipp!

Das tägliche Essen, was meist am günstigsten ist, ist das Casado. Es bestet aus Reis und Bohnen mit Salat und Fleisch oder Fisch und kostet um die 1800 - 3500 Colones. Ab 4000 Colones wäre es schon ein hoher Preis. Dazu kann man ein natürliches Getränk (Smoothie) bestellen, welches günstiger als Coca Cola und zudem auch gesünder ist. Insgesamt kannst du  20 USD pro Mahlzeit (inkl. Getränk) einrechnen. So hast du auch genug falls es etwas teurer wird.

Hygieneartikel sind sehr teuer in Costa Rica. Nimm bestenfalls deine aus Europa mit!

So sieht es auch bei der Kleidung aus - meistens sehr teuer. Wenn du an ein Mitbringsel gedacht hast, dann empfehle ich dir Kaffee! Der hat auch seinen Preis, ist aber spitzenmässig! Probier so viele Früchte & Gemüsesorten wie möglich! Es gibt hier viele, die es in Deutschland nicht gibt und das ganz günstig! Probiere ausgefallene, tropische Früchte bei einem Besuch von Costa Rica´s grösstem Bauernmarkt

 

Kreditkartenlesegerät

 

Fazit: Bargeld oder Kreditkarte?

Erkundige dich bestenfalls vorher, ob es in deinem Urlaubsort einen Automaten gibt um Geld abzuheben.  Versichere dich im Vorhinein ob deine Bank Gebühren verlangt, wie hoch diese sind und ob es nur für Abhebungen oder auch für die Bezahlung mit ihr gilt. Mit einer Visa oder Mastercard kann man am einfachsten bezahlen, mit der American Express ist es schwieriger, da nicht alle diese annehmen.

Es ist immer gut etwas Bargeld dabei zu haben, aber das meiste kann mit Kreditkarte gezahlt werden.

Als Bargeld würde ich immer nur so viel mitnehmen, wie du wirklich brauchst. Wenn du es nicht genau weisst, dann berechne ca. 1-2 Mahlzeiten pro Tag - damit kannst du dann ggf. Eine Mahlzeit bezahlen oder wenn du nicht isst, auch mal Kleidung, wenn du shoppen bist und keine Kreditkarte angenommen wird. Ich trage beispielsweise ca. 5.000 Colones bei mir für Busgeld, eventuelle Snacks und sonstige unerwartete Kosten bei mir. Apropos Busgeld, lies hier meinen Blog Post zu Transportmitteln in Costa Rica!

Bei der Abhebung am Automaten, achte darauf, wie auch in Deutschland, dass dir keiner über die Schulter guckt beim Geheimzahl eingeben und kein illegaler Aufsteckapparat am Karteneinziehschlitz installiert worden ist. Weitere hilfreiche Tipps zum Thema Sicherheit in Costa Rica findest Du in Daniels Blog Post!

Colones Scheine in Costa Rica

 

Wo aufbewahren?

Wenn dir ein Safe zur Verfügung steht, dann bewahre dort dein grösseres Bargeld auf. Dort solltest du auch deinen Reisepass und evtl. Andere wertvolle Gegenstände unterbringen. Eine Kopie des Reisepasses sollte bei einer polizeilichen Kontrolle ausreichen.

Safe

 

Du brauchst noch weitere Details? Du weisst nicht genau, wie viel Geld du mit nach Costa Rica nehmen solltest? Dann schreib mir gern! 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann Pin it! ;-)

Bezahlen in Costa Rica

Mittwoch, 16 Januar 2019 09:59 geschrieben von Caro
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Teile diesen Blog!

Google Translate - Blog



Gelesen 2702 mal
Teile diesen Blog!

Publicidad - Werbung - Advertising

Caro

E-Mail

Please let us know your name.
Please let us know your email address.
Please write a subject for your message.




Invalid Input
Please let us know your message.
Invalid Input

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.